0 %
Autarkie im Schnitt
0 Tonnen CO2
Einsparung pro Jahr

Freistadt ist Vorreiter bei der Energiewende

Sie ist die erste Stadt in Österreich, die eine Erneuerbaren Energiegemeinschaft (EEG) gründet und das
Ziel 100% erneuerbare Energie aus der Region verfolgt.

Voriger
Nächster

500.000 Bienen wurden anstelle des Spatenstichs in Freistadt empfangen. Die Sommergäste werden ein Jahr lang auf dem Dach der Musikmittelschule zu Gast sein und dort fleißig Honig produzieren.

Projekt Freistadt

Das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) legt den Grundstein für Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften (EEG) in denen Gemeinden, Unternehmen und Bürger*innen der Region selbst erzeugten nachhaltigen Strom nutzen. 

Die Stadt Freistadt in Oberösterreich nimmt jetzt eine Vorreiterrolle ein. Sie ist die erste Stadt in Österreich, die eine EEG gründet. Dafür wird ein Großprojekt realisiert. An sieben Standorten werden die Dächer von Gemeindegebäuden mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, Speicher errichtet und die intelligente Energiemanagementsoftware NTUITY implementiert. Die Anlagen erbringen zusammen eine Leistung von 656 kWp, die Speicher haben eine Kapazität von 134 kWh. Als Berechnungsgrundlage für das Projekt wurden die realen Lastgänge erhoben und die Anlage dementsprechend ausgelegt. Sobald die gesetzliche Verordnung vorhanden ist, wird auch den Freistädter Bewohner*innen sowie lokalen Unternehmen eine Beteiligung ermöglicht. Die Speicherlösungen garantieren den integrierten öffentlichen Gebäuden auch einen Notbetrieb bei einem Blackout und tragen wie jedes dezentrale Energiesystem vorsorglich zur Verhinderung bei.

0 kWp
PV-Anlage
0 kWh
Stromspeicher
0
Standorte

Dezentral stärkt Regional

Errichtung ohne Investitionskosten dank neoom impact invest

Die Gemeinde Freistadt arbeitet zur Etablierung der Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft (EEG) mit neoom zusammen. Durch die Möglichkeit der neoom impact invest der neoom group trägt die Gemeinde keine Investitionskosten, sondern stellt nur die Errichtungsflächen zur Verfügung. neoom übernimmt die Installation und laufende Wartung der gesamten Anlage gegen eine mehrjährige Contractinggebühr. Darin enthalten sind die Wartung, die Softwaregebühr für NTUITY und eine komplette Versicherung, sodass für die Stadt keine weiteren laufenden und auch keine unerwarteten Kosten abseits der jährlichen Gebühr anfallen. Alle Vorteile, die sich durch den Betrieb der Anlage ergeben, wie Stromkosteneinsparungen, Verkaufserlöse durch Überproduktion innerhalb der EEG oder Marktprämien durch Einspeisung ins Netz, kommen unmittelbar der Gemeinde zu und werden in der ersten Vertragslaufzeit von 15 Jahren die Contractinggebühren weit übersteigen. Darüber hinaus gibt es noch Förderungen, die in Anspruch genommen werden können.

Erfolgreiche Partnerschaften
Platz für Logos

Energiegemeinschaft

Als Start für die Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft (EEG) ist das erste Quartal 2022 geplant. Voraussetzung ist die dementsprechende Verordnung aus dem Ministerium, mit der in den nächsten Wochen gerechnet wird. Dann können Mitglieder der Energiegemeinschaft regionalen und nachhaltigen Strom beziehen. Schon jetzt haben alle Unternehmen und Bürger*innen der Gemeinde die Möglichkeit, sich ebenfalls an der EEG zu beteiligen. Nähere Informationen erhalten Sie laufend mit der Anmeldung zum Newsletter

Phase 1
green enrgy
ERRICHTUNG
BASIS ANLAGEN

Öffentliche Standorte werden mit PV und Stromspeicher sowie Energiemanagement Software ausgestattet. Die ersten 7 Standorte werden bis Ende 2021 errichtet.

Phase 2
energy network
BETEILIGUNG

Freistädter Bürger*innen und KMUs können sich Beteiligen sobald die Verordnung verabschiedet wurde. Die Vorabregistrierung ist ab hier bald möglich.

Phase 3
Gemeinschaft
FUNKTIONIERENDE
GEMEINSCHAFT

100% erneuerbare Energie selbst erzeugen und
Überschüsse in der Region verteilen.

Energie Gemeinde

WER KANN DAZU GEHÖREN?

Alle Freistädter Privathaushalte und KMUs die innerhalb des gleichen Netzbetreibers angesiedelt sind.

PROJEKT DIMENSIONEN

Dezentrales Solarkraftwerk Freistadt

Photovoltaik: 656 kWp
Speicher: 134 kWh

Das Solarspeicherkraftwerk Freistadt umfasst Photovoltaikanlagen mit einem Gesamtvolumen von 656 kWp, zusätzlich werden  Speicher mit 134 kWh eingesetzt. Aber was bedeutet das in greifbaren Zahlen?

0
Glühbirnen

können für ein Jahr leuchten.

0
E-Autos

können damit für ein Jahr je 13.000 km fahren. 

0
Haushalte

können für ein Jahr mit Strom versorgt werden.

Mitmachen!

Sie interessieren sich für die Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft Freistadt und wollen konkrete Infos, wann es wie und wo weitergeht? Dann melden Sie sich hier an.

energiegemeinde.info Logo

Mitmachen!

Wir sitzen in den Startlöchern, warten nur noch auf die Verordnung, damit es losgehen kann. Wenn du nichts versäumen willst, dann melde dich an.